Navigation:
Ein zweimotoriges Flugzeug steht am Flugplatz.

Ein zweimotoriges Flugzeug steht am Flugplatz. © Holger Hollemann/Archiv

Verteidigung

Deutsche A400M fliegt nach Windhuk

Deutschlands einziges A400M-Geschwader in Wunstorf (bei Hannover) rüstet sich für die Übernahme weiterer Maschinen des neuen Airbus-Transporters. Die bisher zweite Turboprop-Maschine dieses Typs wird nach Herstellerangaben im Oktober ausgeliefert.

Wunstorf. Auch die nächste Maschine in der Fertigungsstraße sei für die Bundeswehr bestimmt, teilte Airbus mit. Beim Lufttransportgeschwader (LTG) 62 in Wunstorf stehen mittlerweile 20 deutsche A400M-Piloten bereit - zehn davon auch als Fluglehrer. Die Premierenmaschine wird gerade für einen der letzten Erprobungsflüge vorbereitet, die sie kommende Woche über den Senegal und Gabun in Namibias Hauptstadt Windhuk führt.

Die Entwicklung des Flugzeugs war begleitet von politischen, finanziellen und technischen Problemen. Die Bundeswehr orderte 53 A400M im Wert von 7,1 Milliarden Euro - 13 sollen verkauft werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie