Navigation:
Königin Elizabeth II. winkt beim Einstieg auf dem Heeresflugplatz in Celle.

Königin Elizabeth II. winkt beim Einstieg auf dem Heeresflugplatz in Celle. © Peter Steffen

Geschichte

Der königliche Jet

Für den Rückflug von ihrem Staatsbesuch in Deutschland setzt die britische Königin Elizabeth II. auf Hightech aus Brasilien: einen zweistrahligen Geschäftsreise-Jet vom Typ Embraer Legacy 650. Immerhin ziert die Triebwerke des royalen Fliegers aber der Name eines britischen Unternehmen: Rolls-Royce.

Celle. Die Turbinen geben dem gut 26 Meter langen Jet eine Fluggeschwindigkeit von rund 830 Stundenkilometern. Embraer wirbt mit Spitzenkomfort in der aus drei Abteilen bestehenden Kabine, die sogar Schlafmöglichkeiten für die 89-jährige Monarchin und ihren Mann Prinz Philip vorhält. Die Reichweite erlaubt dem Jet Nonstop-Flüge etwa von London nach New York.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie