Navigation:
Jürgen Apel auf der hölzernen Bahn der Radrennbahn Hannover.

Jürgen Apel auf der hölzernen Bahn der Radrennbahn Hannover. © Holger Hollemann/Archiv

Leute

Der Retter der letzten deutschen Holzradrennbahn

Der 78-jährige Jürgen Apel hegt und pflegt die 50 Jahre alte Holzradrennbahn in Hannover-Wülfel und bewahrt sie vor dem Verfall. Einst war die Piste die schnellste ihrer Art, heute ist sie ein Relikt: die letzte Freiluft-Radrennbahn aus Holz in Deutschland.

Hannover. Seit 16 Jahren pflegt der Rentner die Kult-Rennstrecke. "Das ist harte Arbeit, aber einer muss es ja machen", sagt Apel, der mit 13 Jahren sein erstes Rennen fuhr. Rasen mähen, Wände streichen und faules Holz austauschen - der ganz normale Alltag des 78-Jährigen aus Hemmingen. Mit 80 möchte er dann aufhören.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie