Navigation:
David McAllister (CDU).

David McAllister (CDU). © Peter Steffen

Parteien

David McAllister verabschiedet sich von Delegierten

David McAllister hat sich auf dem Landesparteitag der CDU in Hameln bei seiner letzten Rede als Landesvorsitzender der Partei von den Delegierten verabschiedet.

Hameln. "Es waren acht spannende und ereignisreiche Jahre, mit vielen, vielen Höhen aber auch mit einem besonders bitteren Tiefpunkt im Januar 2013", sagte McAllister am Samstag mit Blick auf die Landtagswahl vor drei Jahren. Damals wurde die CDU zwar stärkste Kraft, musste die Regierungsmacht aber dennoch an Rot-Grün abgeben.

McAllister stimmte am Samstag die Abgeordneten auch auf den künftigen Spitzenkandidaten und Landesvorsitzenden, Bernd Althusmann, ein. "Er ist eine Persönlichkeit mit Erfolg und Perspektive. Er ist jemand, den ich seit vielen Jahren gut kenne, politisch hochkompetent und das Wichtigste ist: ein feiner Kerl", lobte er seinen ehemaligen Kultusminister.

David McAllister wird am Samstag sein Amt an Bernd Althusmann abgeben. Seit 2008 stand McAllister an der Spitze der Landes-CDU, von 2010 bis 2013 war er Nachfolger von Christian Wulff als Ministerpräsident. Nach der knappen Niederlage bei der Wahl 2013 war der 45-Jährige im Mai 2014 ins Europaparlament eingezogen. Bei der Wahl zum Parteivorstand am Samstag trat er nicht erneut an.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie