Navigation:
Die meisten Flüge gab es ab Göttingen.

Die meisten Flüge gab es ab Göttingen. © Julian Stratenschulte/Archiv

Hilfsorganisationen

DRF-Rettungshubschrauber fliegen 1700 Einsätze im ersten Halbjahr

Die Hubschrauber der Deutschen Rettungsflugwacht DRF in Niedersachsen und Bremen haben im ersten Halbjahr 2014 mehr als 1700 Einsätze geflogen. Von Hannover aus gab es 476 Flüge, ab Bremen 541 und ab Göttingen 716 Einsätze, teilte die DRF am Dienstag mit.

Hannover/Bremen. Schwerpunkte waren Unfälle im Verkehr, zu Hause und in der Freizeit sowie der Transport von Schlaganfallpatienten in eine Fachklinik. In etlichen Fällen wurden Patienten auch zwischen Kliniken transportiert. Die DRF Luftrettung setzt in Deutschland an 28 Stationen Hubschrauber ein, im Bundesschnitt stieg die Zahl der Einsätze im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sechs Prozent. In Niedersachsen und Bremen sind auch Rettungshubschrauber des ADAC im Einsatz.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie