Navigation:
Kriminalität

Celle: Geldautomat gesprengt - Fluchtauto bei Fuhrberg gefunden

Die Serie von Geldautomatensprengungen in Niedersachsen reißt nicht ab. In der Nacht zum Montag jagten drei Täter in Hambühren im Kreis Celle einen Automaten in die Luft. Anschließend flüchteten die Täter mit einem Auto, das später zwischen Burgwedel und Fuhrberg (Region Hannover) gefunden wurde.

Celle. Bei der Automatensprengung erbeuteten die Täter nach Angaben eines Polizeisprechers Bargeld in noch unbekannter Höhe. Anschließend sei das Trio in halsbrecherischer Art und Weise mit einem Wagen geflüchtet, verfolgt von einem Streifenwagen, der nach Auslösen eines Alarms zum Tatort gerast war.

Im einem Wald ließen die drei dann das Auto zurück und flüchteten zu Fuß weiter, sagte der Polizeisprecher. Vor allem in Westniedersachsen gab es in den vergangenen Wochen immer wieder ähnliche Taten. Allein im Emsland und der Grafschaft Bentheim sprengten Kriminelle bereits zwölfmal Automaten, indem sie Gas einleiteten.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie