Navigation:
Verkehr

Busfahrer setzt 12-Jährige auf Landstraße aus

Ein Busfahrer hat bei Osnabrück ein 12 Jahre altes Mädchen abends an einer Haltestelle auf einer Landstraße ausgesetzt. Einem Bericht des Magazins "Insider" zufolge wollte das Mädchen am Montagabend eine Freundin in der Osnabrücker Nachbargemeinde Hasbergen besuchen.

Osnabrück. Als die Zwölfjährige die Fahrkarte nicht bezahlen konnte, habe der Busfahrer sie auf die vielbefahrene Straße gesetzt, woraufhin das Kind einen Kilometer durch die Dunkelheit zu Bekannten lief.

Eine Sprecherin von Weser-Ems-Bus sagte am Mittwoch, dass das Mädchen eine Fahrkarte für das Stadtgebiet Osnabrück hatte und für die Fahrt nach Hasbergen ein Anschlussticket hätte lösen müssen. Das Kind habe dem Busfahrer gesagt, dass es kein Geld bei sich habe und habe ihn gefragt, ob sie aussteigen müsse. Das habe der Busfahrer bejaht und dem Mädchen die Rückfahrt mit dem Bus in die Gegenrichtung empfohlen.

"Wir haben unseren Busfahrer darauf hingewiesen, gerade bei der Beförderung von Kindern umsichtig zu reagieren", sagte die Sprecherin des Busunternehmens. Der Fahrer hätte in diesem Fall dem Mädchen eine Karte mit Angaben zur Nachlösung aushändigen und sie zu ihrem Fahrtziel mitnehmen müssen. Die Busgesellschaft wolle sich bei dem Mädchen entschuldigen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie