Navigation:
Landtag

Bundeswehrreform: Noch keine Förderanträge von Kommunen

Knapp fünf Monate nach Veröffentlichung der Pläne zur Bundeswehrreform hat noch keine von Standortschließungen betroffene Kommune einen Antrag auf Fördergelder gestellt.

Hannover. Dies teilte das niedersächsische Innenministerium am Freitag auf Anfrage der dpa in Hannover mit. Nur die Gemeinden Celle und Visselhövede hätten sich bislang gemeldet, um bereits vor der Antragsstellung mit entsprechenden Konversionsvorhaben beginnen zu können. Im Zuge der Reform werden auch in Niedersachsen bis 2016 Standorte geschlossen. Um die Folgen für die betroffenen Kommunen abzumildern, hat das Land insgesamt 700 000 Euro Konversionsgelder zur Verfügung gestellt. Mit der Konversion soll die Weiternutzung ehemaliger Bundeswehrstandorte ermöglicht werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Soll vermeintlich hässlichen Betonbauten der Denkmalschutz verwehrt werden?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie