Navigation:
Christoph Unger, Präsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz.

Christoph Unger, Präsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz. © Rolf Vennenbernd/Archiv

Katastrophenschutz

Bund übergibt 30 Zivilschutz-Spezialfahrzeuge

30 Fahrzeuge im Wert von rund 5,4 Millionen Euro hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) am Samstag in Alfeld (Kreis Hildesheim) an das Land Niedersachsen übergeben.

Alfeld. Bei den Fahrzeugen für Hilfsorganisationen und Feuerwehren handelt es sich um Gerätewagen, Dekontaminierungsfahrzeuge und Schlauchwagen, die bis zu acht Meter lang und 14 Tonnen schwer sind. Die Fahrzeuge werden auf 19 Kreise und und kreisfreie Städte sowie die Region Hannover verteilt, teilte das Innenministerium am Samstag mit. BBK-Präsident Christoph Unger wies darauf hin, dass eine gute Ausstattung wichtig für die Einsatzfähigkeit, den Erfolg und die Motivation der Helfer sei. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) dankte den ehrenamtlichen Helfern für deren Einsatz in der Flüchtlingsbetreuung im vergangenen Jahr.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie