Navigation:
Kommunen

Bürgermeister will länderübergreifende Gemeindefusion

Bodenfeldes Bürgermeister Mirko von Pietrowski regt eine beispiellose länderübergreifende Gemeinde-Fusion an. Der parteilose Politiker sagte am Freitag, er könne sich einen Zusammenschluss von Bodenfelde im Kreis Northeim mit den hessischen Nachbarkommunen Oberweser und Wahlsburg aus dem Kreis Kassel vorstellen.

Bodenfelde. Bodenfelde hat derzeit noch etwa 3150 Einwohner, die hessischen Nachbargemeinden Wahlsburg (2050) und Oberweser (3250 Einwohner) sind von ähnlicher Größe. Er hoffe, dass er vom Gemeinderat demnächst grünes Licht für ergebnisoffene Gespräche mit den hessischen Gemeinden bekomme, sagte Pietrowski.

Ein länderübergreifender Zusammenschluss von Kommunen wäre nach Angaben des niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes beispiellos. "Theoretisch wäre eine Fusion durch einen Gebietsveränderungsvertrag zwischen Niedersachsen und Hessen zwar möglich", sagte Sprecher Thorsten Bullerdiek. "Es täten sich aber vermutlich mächtige Hindernisse auf."

Bodenfeldes Bürgermeister hatte zuvor in einem offenen Brief für seine Idee geworben. Die schwierige Haushaltssituation und die negative Bevölkerungsentwicklung der Gemeinde an der Oberweser erzeugten Handlungsbedarf, sagte er. Ohne strukturelle Reformen gebe es keine Zukunftsperspektive.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie