Navigation:
David McAllister war kurz vor dem Anschlag noch in Brüssel.

David McAllister war kurz vor dem Anschlag noch in Brüssel. © Michael Kappeler/Archiv

Terrorismus

Brüssel: Auch David McAllister passierte Metro-Station

Niedersachsens CDU-Landeschef David McAllister hat den Terror in der belgischen Hauptstadt Brüssel aus nächster Nähe erlebt. Weniger als zwei Stunden vor der Terrorattacke auf die Metrostation Maelbeek sei er auf dem Weg zu einem Vortrag vor der britischen Handelskammer in Belgien mit dem Taxi an dem Ort vorbeigefahren, sagte der Vizepräsident der Europäischen Volkspartei der "Braunschweiger Zeitung" (Mittwoch).

Hannover. "Meine belgische Sekretärin steigt jeden Tag um 8.00 Uhr aus der U-Bahn", sagte der frühere niedersächsische Ministerpräsident. Seine Brüsseler Wohnung und das EU-Parlament liegen kaum 500 Meter von der Metro-Station entfernt.

"Der blinde Hass der Terroristen kommt uns nahe", erklärte der CDU-Politiker. Die westliche freie Lebensweise sei nach den Anschlägen von Paris erneut zur Zielscheibe des Terrorismus geworden. Die Terroristen würden Hass und Gewalt säen. "Die Werte Europas sind stärker", betonte er: "Wir müssen diese Werte verteidigen. Diese Barbaren dürfen nicht an ihr Ziel kommen."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie