Navigation:
Prozesse

Brüder nach Fluchtversuch aus Gerichtssaal verurteilt

Seine Attacke auf einen Wachmann und der Fluchtversuch aus dem Gerichtssaal hat einem 17-jährigen Häftling eine noch längere Gefängnisstrafe beschert. Das Amtsgericht Hannover verurteilte ihn am Mittwoch zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten, wie ein Gerichtssprecher sagte.

Hannover. Der 17-Jährige verbüßte bereits eine zweijährige Haftstrafe wegen einer Serie von Einbrüchen. Im Juni attackierte er dann den Justizbeamten während eines Prozesses. Dabei half ihm nach Überzeugung des Gerichts sein 19 Jahre alter Bruder. Der mitangeklagte 19-Jährige erhielt am Mittwoch eine siebenmonatige Bewährungsstrafe wegen versuchter Gefangenenbefreiung und gefährlicher Körperverletzung. Beide hatten den Angriff auf den Justizbeamten gestanden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie