Navigation:
Der frühere Bremer Regierungschef Hans Koschnick.

Der frühere Bremer Regierungschef Hans Koschnick. © Ingo Wagner/Archiv

Parteien

Bremer würdigen in Traueranzeigen Hans Koschnick

Mit einer Vielzahl von Traueranzeigen haben die Familie, Verbände, die Politik und Gewerkschaften am Samstag den gestorbenen früheren SPD-Regierungschefs Bremens, Hans Koschnick, gewürdigt.

Bremen. "Er machte Politik mit Leidenschaft für seine Partei, seine Heimatstadt Bremen sowie für Frieden und Verständigung in Europa", heißt es in einer Anzeige der SPD. Koschnick war am Donnerstag im Alter von 87 Jahren in seiner Heimatstadt gestorben.

Eine öffentliche Gedenkfeier mit Staatsakt ist für den 4. Mai im Bremer Dom geplant. Erwartet werden zahlreiche Wegbegleiter des Bremer Alt-Bürgermeisters, EU-Administrators in der bosnischen Stadt Mostar und Beauftragten der Bundesregierung für Flüchtlingsfragen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie