Navigation:
Die Bremer Senatorin für Gesundheit und Wissenschaft, Eva Quante-Brandt (SPD).

Die Bremer Senatorin für Gesundheit und Wissenschaft, Eva Quante-Brandt (SPD). © Ingo Wagner/Archiv

Bürgerschaft

Bremens Landtag für liberalere Cannabis-Politik

Bremens Landtag hat sich mehrheitlich für eine Bundesratsinitiative zur Änderung des Betäubungsmittelgesetzes (BTMG) ausgesprochen. Damit soll die Grundlage geschaffen werden für einen Modellversuch zur kontrollierten Abgabe der Cannabis-Droge an Erwachsene.

Bremen. Die Bremer Landesregierung (Senat) wurde am Mittwoch mit den Stimmen der rot-grünen Regierungskoalition und der oppositionellen FDP aufgefordert, eine entsprechende Initiative in der Länderkammer zu starten.

Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt (SPD) signalisierte in der Bürgerschaft Zustimmung und bezeichnete den rot-grünen Antrag als "wunderbaren Fahrplan". "Da werden wir uns nun auf den Weg begeben." Im Vordergrund des Antrages stehe die Prävention. "Das Ziel aller Prävention ist: kein (Cannabis-)Konsum", so Quante-Brandt.

Die rund einstündige Debatte verlief teils hitzig. Vertreter der Regierungskoalition verwiesen darauf, dass die bisherige Cannabis-Politik gescheitert und eine Entkriminalisierung dringend notwendig sei. Die CDU-Opposition stimmte gegen den Antrag und sprach von einer "unverantwortlichen Drogeneinstiegspolitik".

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Problemfans sollen Aufenthaltsverbote bekommen - richtig oder falsch?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie