Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Bremens CDU-Chef: SPD muss nun Rückgrat zeigen
Nachrichten Niedersachsen Bremens CDU-Chef: SPD muss nun Rückgrat zeigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 07.02.2018
Jörg Kastendiek, CDU-Landesvorsitzender von Bremen. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/Archiv
Bremen

Er erwarte, dass die SPD bei der noch ausstehenden Mitgliederbefragung Rückgrat zeige. Die Sozialdemokraten müssten das Wohl Deutschlands und die Verantwortung für eine stabile Regierung in den Vordergrund stellen, erklärte Kastendiek am Mittwoch. "Niemand hätte dafür Verständnis, wenn Teile der SPD eine Regierungsbildung weiter durch innerparteiliche Selbstfindung verzögern würden." Mit Blick auf seine Partei betonte der Bremer CDU-Chef, dass die CDU ihre wesentlichen Schwerpunkte durchgesetzt habe.

dpa

Bei der Bekämpfung des Fachkräftemangels gehen bayerische und niedersächsische Handwerkskammern gemeinsame Wege. In den nächsten drei Jahren wollen die Kammern München und Oberbayern, Braunschweig-Lüneburg-Stade, Hannover sowie Niederbayern-Oberpfalz zusammenarbeiten.

07.02.2018

Über mehrere Jahre haben Naturschützer neue Lebensräume für die gefährdete und in einigen Regionen vom Aussterben bedrohte Gelbbauchunke geschaffen. Unter Federführung des Nabu in Niedersachsen wurden seit 2011 in 122 Gebieten bundesweit mehr als 7000 Kleingewässer angelegt, um die Population des Froschlurchs zu stärken oder Tiere neu anzusiedeln.

07.02.2018

Um Wahlkampfversprechen wie die beitragsfreie Kita zu finanzieren, plant die große Koalition einen Nachtragshaushalt von 776 Millionen Euro. Der Finanzminister weist die Befürchtungen der Opposition zurück, die Folgekosten könnten ein Loch in die Kasse reißen.

07.02.2018