Navigation:
Finanzsenatorin Karoline Linnert (Grüne).

Finanzsenatorin Karoline Linnert (Grüne). © Ingo Wagner/Archiv

Migration

Bremen schafft 300 neue Stellen zur Flüchtlingsbetreuung

Der Bremer Senat hat die Schaffung von 300 neuen Stellen zur Versorgung, Integration und Betreuung von Flüchtlingen beschlossen. Das gaben Regierungschef Carsten Sieling (SPD) und Finanzsenatorin Karoline Linnert (Grüne) am Dienstag bekannt.

Bremen. Das dritte Sofortprogramm sieht außerdem Mittel für Projekte und Vereine, Dolmetscherkosten und Baumaßnahmen vor. "Flüchtlinge sind in Bremen willkommen. Wir wollen sie möglichst schnell integrieren. Das Personal wird für die angemessene Versorgung und Betreuung benötigt", sagte Linnert. Das Sofortprogramm kostet 3,9 Millionen Euro im laufenden Jahr und 25,5 Millionen Euro im Jahr 2016. Finanziert wird es in diesem Jahr aus Bundesmitteln zur Bewältigung der Flüchtlingsproblematik.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie