Navigation:
EU

Bremen ruft EU-Fördergeld komplett ab

Bremen hat von 2000 bis 2006 aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung 116 Millionen Euro erhalten und sein Kontingent damit komplett ausgeschöpft.

Bremen. In den beiden Städten des kleinsten Bundeslandes seien mit dem Programm mehr als 300 kleine und mittlere Unternehmen gefördert worden, berichtete Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD) am Dienstag. Damit konnten fast 1000 Arbeitsplätze geschaffen werden. In 59 Fällen erhielten Hochschulabsolventen Unterstützung bei der Existenzgründung. 106 Unternehmen entstanden mit Hilfe von Technologietransfer. Auch die Frauenberatung habe Unterstützung erhalten, mit dem Ergebnis von 171 Existenzgründungen.

Zu den Projekten, die Geld aus Brüssel bekamen, gehören das Biotechnologiezentrum BioNord, das Kreuzfahrtterminal in Bremerhaven, das Schulschiff "Deutschland" oder die Initiative Kultur vor Ort in Gröpelingen. Ein Schwerpunkt lag im Bereich der Offshore-Windenergie. "Dies zeigt, dass Bremen sich seiner Verantwortung gegenüber der EU, diese Programmmittel sorgfältig und zielgerichtet einzusetzen, gerecht geworden ist", sagte Günthner.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie