Navigation:
Brände

Brand in Bremen: 65-Jähriger springt bei aus 2. Stock

Bei einem Hausbrand in Bremen sind am Dienstagabend sechs Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 65-Jähriger sprang auf der Flucht vor den Flammen aus dem zweiten Stock des dreigeschossigen Wohnhauses, wie ein Feuerwehrsprecher in Bremen sagte.

Bremen. "Die Treppe war verqualmt und das Feuer schlug auf den zweiten Stock über", sagte der Sprecher. Da sei der Mann gesprungen. Ein 55-Jähriger habe eine so starke Rauchvergiftung erlitten, dass er reanimiert werden musste. Zudem erlitten zwei weitere Männer und zwei Frauen Rauchgasvergiftungen.

Der Brand war nach Angaben der Feuerwehr im ersten Stock des Gebäudes ausgebrochen. 70 Feuerwehrleute löschten das Feuer. Den Schaden bezifferte die Feuerwehr auf 120 000 Euro. Zehn weitere Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt. Allerdings wurde das Gebäude so stark beschädigt, dass sie bei Freunden unterkommen mussten. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt. Die Polizei war zunächst davon ausgegangen, dass der Mann aus dem ersten Stock gesprungen war.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie