Navigation:

© dpa

|
Niedersachsen

Borkum: Bau-Ärger für Busemann

Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU) zofft sich wegen eines privaten Bauprojekts auf Borkum mit der zuständigen Behörde. Auf der Insel lässt er sich eine denkmalgeschützte Villa sanieren - das Amt für regionale Landesentwicklung hat seinen Antrag auf Fördergelder allerdings abgeschmettert.

Hannover. Das rund 100 Jahre alte Haus steht prominent neben dem Leuchtturm der Insel. Es macht einen mitgenommenen Eindruck, Busemann hat es dennoch ins Herz geschlossen: „Ich fahre mit der Familie seit Jahrzehnten gerne nach Borkum.“ Der Jurist hat das Gebäude vor einem Jahr gekauft. Weil es unter Denkmalschutz steht, kann er für die Renovierung Fördergeldern beantragen.

Die Behörde hat den Antrag des bekannten Bürgers allerdings zurückgewiesen. Busemann habe mit dem Umbau begonnen, bevor er den Bescheid über die Zuschüsse bekommen habe. Das sei nicht zulässig. Busemann gibt im „Weser-Kurier“ der rot-grünen Landesregierung eine Teilschuld daran: Weil diese ihre EU-Hilfen in Brüssel „nicht auf die Reihe bekommen“ habe, hätten Förderprogramme zu spät zu laufen begonnen.

Busemann räumte gestern gegenüber der NP zwar in einem Falle einen möglichen Verstoß ein, alles andere bemängele die Behörde aber zu Unrecht. In der Tat habe eine Baufirma ein Fenster verschlossen, bevor über die Fördergelder für diesen Bauteil entschieden war, bestätigte der Präsident: „Laut Baugenehmigung, die mit dem Denkmalschutz abgestimmt ist, wäre es aber sowieso geschlossen worden.“


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie