Navigation:
In der JVA für Frauen ist das Trinkwassernetz mit Legionellen befallen.

In der JVA für Frauen ist das Trinkwassernetz mit Legionellen befallen. © C. Jaspersen/Archiv

Gesundheit

Blatt: Legionellen im Gefängnis in Vechta

Die Justizvollzugsanstalt (JVA) für Frauen in Vechta hat einem Medienbericht zufolge mit einem massiven Legionellenbefall im Trinkwassernetz zu kämpfen. In rund 35 Zellen sei vorsorglich die Wasserzufuhr abgeschaltet worden, berichtete die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) unter Berufung auf das niedersächsische Justizministerium und die Anstaltsleitung.

Vechta. Gefahr für die Häftlinge bestehe jedoch nicht, auch sei es bisher zu keiner Infektion gekommen. Bereits 2012 waren die Bakterien in der Zuleitung eines Zahnarztstuhls bemerkt worden, konnten aber trotz umfangreicher Gegenmaßnahmen nicht beseitigt werden. Jetzt sind grundlegende Sanierungsmaßnahmen geplant. Nach Einschätzung der Leitung ist demnach mit Kosten in Millionenhöhe zu rechnen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie