Navigation:
Christian Meyer am 21.07.2016 im niedersächsischen Landwirtschaftsministerium.

Christian Meyer am 21.07.2016 im niedersächsischen Landwirtschaftsministerium. © S. Gollnow

Tiere

Bienenland Niedersachsen

Niedersachsen fördert Neuimker mittlerweile mit mehr als 100 000 Euro im Jahr. Insgesamt erhielten seit 2011 bislang 2143 neu eingestiegene Imker mit rund 9500 Völkern rund 450 000 Euro, wie das Landwirtschaftsministerium am Donnerstag in Hannover mitteilte.

Hannover. Bis 2015 habe die Gesamtförderung für Neuimker um rund 37 Prozent zugenommen. Niedersachsen werde so immer mehr zum Bienenland. "Ich freue mich riesig über das große Interesse", sagte Agrarminister Christian Meyer (Grüne) bei einem Pressetermin. Das Ministerium nimmt an der Aktion "Hannover summt" teil, drei Völker mit insgesamt rund 150 000 Bienen haben dort im Garten ihr Zuhause gefunden.

Üppige Nahrungsversorgung für die Bienen etwa durch Blühstreifen sei wichtig, betonte Meyer. Die Tiere leisteten einen unverzichtbaren Beitrag für die Bestäubung vieler Pflanzen. "Sie sind für den Menschen überlebenswichtig", sagte Meyer. "Ohne Bienen geht es auch den Menschen schlecht." Die insgesamt rund 73 000 Bienenvölker in Niedersachsen werden von mehr als 10 000 Imkern betreut.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie