Navigation:
In allen Kommunen außer in Lüneburg wurde die Bettensteuer wieder abgeschafft.

In allen Kommunen außer in Lüneburg wurde die Bettensteuer wieder abgeschafft. © Oliver Berg/Archiv

Gastgewerbe

Bettensteuer gibt es in Niedersachsen nur noch in Lüneburg

Auch Städte in Niedersachsen haben versucht, eine Bettensteuer einzuführen. Inzwischen gibt es so eine Abgabe nur noch in Lüneburg. Als erste niedersächsische Stadt hatte Osnabrück die Steuer Anfang 2011 eingeführt.

Hannover. t. Göttingen, Oldenburg, Goslar und Schulenberg im Harz folgten. Alle diese Kommunen schafften die Steuer aber wieder ab - teilweise erst, nachdem sie damit vor Gericht gescheitert waren. Die Einnahmen wurden zurückgezahlt.

In Lüneburg war die Bettensteuersatzung zunächst ebenfalls vom OVG für rechtswidrig erklärt worden. Im Juli diesen Jahres beschloss der Rat der Stadt dann eine neue Satzung. Seit Oktober müssen nun alle Hotels, Pensionen und Betreiber von Ferienwohnungen vier Prozent Steuer auf privat veranlasste Übernachtungen an die Stadt abführen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie