Navigation:

EIGENTLICH LÄNGST BEKANNT: In erixx-Zügen ist der Alkoholverzehr seit geraumer Zeit verboten.

BRAUNSCHWEIG

Betrunkener verprügelt Zugbegleiter

Ein Zugbegleiter bittet einen Fahrgast darum, das Trinken alkoholischer Getränke im Zug zu unterlassen - der Mann rastet aus und der Zugbegleiter kriegt Schläge. So passiert bereits am Freitag, den 29. Juli. Doch die Bundespolizei wendet sich erst jetzt damit an die Öffentlichkeit.

Braunschweig. Ein bisher noch unbekannter Täter hatte trotz Verbotes Alkohol im erixx-Zug getrunken. Der Zugbegleiter forderte den Fahrgast auf, das Bier zu entsorgen oder außerhalb des Zuges zu trinken. Dieser Aufforderung kam der Täter nicht nach. Die nun zu entrichtenden 40 Euro Geldbuße zahlte er nicht, sondern schlug auf den Zugbegleiter ein.

In diesem Zusammenhang sucht die Bundespolizei jetzt nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu Tat oder Täter machen können.

Insbesondere ein älteres Ehepaar, das sich in unmittelbarer Nähe aufhielt und vermutlich in Richtung Goslar oder Bad Harzburg fuhr, wird gebeten, sich mit der zuständigen Dienststelle der Bundespolizei in Braunschweig in Verbindung zu setzen: Telefonnummer 0531- 239530


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Alt-Kanzler Gerhard Schröder fordert lokale Firmen auf, Hannover 96 mehr Geld zu geben. Was halten Sie davon?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie