Navigation:
Kriminalität

Betrug bei Autoverkauf per Internet: Drahtzieher festgenommen

Die Polizei hat in Hannover die Drahtzieher einer deutschlandweit agierenden Bande festgenommen, die Autobesitzer beim Verkauf ihrer Wagen betrogen haben soll. Die Kriminellen sollen bei Ebay oder über spezielle Internet-Autoverkaufsportale Wagen von Privatpersonen gekauft haben, ohne jemals zu bezahlen, teilte die Polizei Hannover am Dienstag mit.

Hannover. Die Bande ließ sie sich vorher unter anderem die Fahrzeugpapiere zusenden und versprach nach dem Kauf schnelle Überweisungen oder Barzahlungen, die es aber nie gab. Die so ergaunerten Autos wurden durch Strohmänner mehrmals innerhalb kürzester Zeit umgemeldet und an Autohäuser und Privatpersonen weiterverkauft.

Die Polizei in Hannover nahm die Hauptdrahtzieher der Bande im Alter von 32, 25 und 23 Jahren fest. Die seit Ende 2014 laufenden Ermittlungen richteten sich gegen eine etwa 30-köpfige südosteuropäische Großfamilie, zu der auch das Trio gehört, das jetzt in Untersuchungshaft sitzt.

Bei Durchsuchungen wurden drei Wagen beschlagnahmt, die die Bande ergaunerte, unter anderem am Bodensee, in Kempten im Allgäu und in Lippe in Nordrhein-Westfalen. Das wohl teuerste Auto, das die Kriminellen unterschlugen, war ein Porsche für 61 000 Euro.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie