Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Betrüger verwendet mehr als 60 Alias-Namen
Nachrichten Niedersachsen Betrüger verwendet mehr als 60 Alias-Namen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 14.06.2018
Anzeige
Göttingen

Zuvor war der Mann aufgefallen, als er in einem Zug auf dem Weg von Hannover nach Göttingen mit seiner immer gleichen Masche eine Reisende um Geld gebracht hatte. Er habe ihr seine angeblich ausweglose finanzielle Lage geschildert und von der 69-Jährigen daraufhin 120 Euro erhalten, sagte der Sprecher.

Weil der 71-Jährige anderen Reisenden verdächtig war, wurde zunächst das Zugpersonal und dann die Bundespolizei eingeschaltet. Die Beamten nahmen den Betrüger daraufhin auf dem Bahnhof Göttingen in Empfang. Dabei habe sich herausgestellt, dass der 71-Jährige, der bisweilen auch einen falschen Doktortitel führe, erneut unter falschen Namen unterwegs war, sagte der Sprecher. Zudem hatte er keinen gültigen Fahrschein bei sich.

dpa

Angesichts drohender Entlassungen sind die Beschäftigten des Autozulieferers Neue Halberg Guss am Donnerstag in den Werken in Saarbrücken und Leipzig in einen unbefristeten Streik getreten.

14.06.2018

Ein bewaffneter Täter hat versucht, ein Schnellrestaurant in Oldenburg zu überfallen. Der Mann betrat das Restaurant in der Nacht zum Donnerstag durch den Hintereingang und bedrohte einen 45 Jahre alten Mitarbeiter mit einer Schusswaffe, wie die Polizei mitteilte.

14.06.2018

Die Wohnungsbaupolitik ist eines der zentralen Themen bei einer Konferenz der niedersächsischen Oberbürgermeister heute (09.00 Uhr) in Braunschweig. Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum ist vor allem für junge Familien in vielen Kommunen ein drängendes Problem.

14.06.2018
Anzeige