Navigation:
Luftaufnahme eines Abschnitts der Transrapidstrecke.

Luftaufnahme eines Abschnitts der Transrapidstrecke. © Friso Gentsch/Archiv

Bahn

Betreiber der Transrapid-Strecke: Keine Anfragen aus China

Zehn Jahre nach dem verheerenden Transrapid-Unglück in Lathen gibt es nach Auskunft des Betreibers der Magnetbahn-Versuchsanlage keine Interessenten für eine Übernahme aus Fernost. "Der IABG liegen keine Anfragen aus China oder andere Anfragen zur Übernahme und Wiederinbetriebnahme der Transrapid-Versuchsanlage Emsland vor", hieß es am Freitagabend in einer Stellungnahme des Betreibers.

Lathen. Medien hatten zuvor berichtet, dass ein chinesischer Investor Interesse an der Strecke habe.

Mit Kranzniederlegungen und einem Gottesdienst war am Donnerstag zum 10. Jahrestag des Unglücks in Lathen an die Tragödie erinnert worden. 160 Angehörige, ehemalige Kollegen und Mitarbeiter der Versuchsanlage gedachten der Opfer. Am 22. September 2006 war auf der Teststrecke ein Magnetzug auf einen Werkstattwagen geprallt. 23 Menschen starben, 10 überlebten, einige wurden schwer verletzt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie