Navigation:
Touristen wandern auf dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg.

Touristen wandern auf dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg. © Jens Wolf/Archiv

Tourismus

Besucheransturm auf Harzer Baumwipfelpfad

Niedersachsens erster Baumwipfelpfad in Bad Harzburg übertrifft alle Prognosen. Knapp 18 Monate nach der Eröffnung sei jetzt der 400 000. Besucher gezählt worden und die Tendenz sei weiter steigend, teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit.

Bad Harzburg. Beim Landkreis Goslar hatte man ursprünglich auf 300 Besucher pro Tag gehofft, inzwischen kommen täglich rund 870.

Gaststätten und Hotels in der 22 000 Einwohner-Stadt am nördlichen Harzrand profitieren sehr von dem Baumwipfelpfad. "Bad Harzburg ist seither deutlich belebter", sagte der örtliche Vorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga, Detlef Thrun. "Mit wem ich auch rede, alle sind sehr zufrieden. Der Aufschwung hat eindeutig mit dem Baumwipfelpfad zu tun."

Der barrierefreie Pfad, der in gut 20 Metern Höhe durch die Kronen eines alten Mischwaldes im Kalten Tal bei Bad Harzburg führt, hat mehr als 30 Stationen. Besucher werden dort mit Flora und Fauna des Harzes sowie der Geschichte der Region vertraut gemacht. Die Anlage kostete 4,5 Millionen Euro.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie