Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Berufungs-Prozess nach Dschungelcamp-Reise
Nachrichten Niedersachsen Berufungs-Prozess nach Dschungelcamp-Reise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 11.03.2018
Anzeige
Lüneburg

Das Amtsgericht Soltau hatte die Lehrerin im vergangenen März bereits zu einer Geldstrafe von 9800 Euro verurteilt, doch die Verteidigung legte Berufung ein, deswegen kommt es nun zu dem neuen Verfahren.

Die Staatsanwaltschaft Lüneburg geht davon aus, dass sich die 48-jährige Pädagogin durch falsche Angaben ein Attest erschlich, um ihre Tochter Nathalie Volk (21) zu den Dreharbeiten für die RTL-Reality-Show zu begleiten. Zuvor hatte die Pädagogin Urlaub beantragt, allerdings vergeblich. Bis zum 6. März hat die Kammer drei Verhandlungstermine in dem Berufungsprozess angesetzt.

Das Landgericht ist bereits das vierte Gericht, das mit dem Fall beschäftigt ist. Das niedersächsische Oberverwaltungsgericht entschied kürzlich, die Landesschulbehörde habe die Lehrerin zu Recht vorläufig vom Dienst suspendiert - damit urteilte es anders als zuvor das Verwaltungsgericht Lüneburg. Dort wird es Ende Juni wiederum um die Entlassung der Pädagogin aus dem Beamtenverhältnis gehen.

dpa

Züchter aus Niedersachsen und Sachsen lassen am heutigen Donnerstag (ab 15.00 Uhr) ihre Kühe bei der 45. "Schau der Besten" in Verden gegeneinander antreten.

11.03.2018

In einer Druckerei in der Stadt Hornburg (Landkreis Wolfenbüttel) ist am Mittwochabend ein Großbrand ausgebrochen. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, entstand das Feuer in einer Halle mit Druckmaschinen gegen 18.40 Uhr noch während des laufenden Betriebs.

11.03.2018

Ein angeblicher Spendensammler soll in Magdeburg eine Seniorin um mehrere Tausend Euro betrogen haben. Die Polizei konnte den 60 Jahre alten Verdächtigen am Dienstag in der Wohnung der Frau festnehmen, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte.

21.02.2018
Anzeige