Navigation:
Der ehemalige VW-Chef Martin Winterkorn.

Der ehemalige VW-Chef Martin Winterkorn. © Jochen Lübke/Archiv

Auto

Bericht: Winterkorn bis Ende 2016 weiter bei VW angestellt

Der ehemalige VW-Chef Martin Winterkorn ist einem Bericht zufolge auch nach seinem Rücktritt weiter bei dem Autobauer angestellt. Sein Vertrag laufe bis Ende 2016 und sei bislang nicht aufgelöst worden, meldeten das "Handelsblatt" (Freitag) und das ZDF-Magazin "Frontal 21" unter Berufung auf Aufsichtsratskreise.

Wolfsburg. Man habe sich mit Winterkorn darauf geeinigt, den Vertrag erst zum Abschluss des kommenden Jahres auslaufen zu lassen und entsprechend der Vereinbarung auszubezahlen. Ein VW-Sprecher wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern. Aktionärsschützer äußerten wenig Bedenken.

Der 68-Jährige war mit zuletzt über 15 Millionen Euro Jahresgehalt der bestbezahlte Manager eines Dax-Unternehmens. Deutlich mehr als zehn Millionen Euro davon waren Bonuszahlungen. Winterkorn hatte im September wegen des Abgas-Skandals bei VW sein Amt niedergelegt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie