Navigation:
Ein Berberaffe sitzt im Tierpark Affenberg in Salem auf einem Geländer.

Ein Berberaffe sitzt im Tierpark Affenberg in Salem auf einem Geländer. © Felix Kästle/Archiv

Wissenschaft

Berberaffen werden im Alter wählerischer

ACHTUNG: DIESER BEITRAG DARF NICHT VOR DER SPERRFRIST, 23. Juni, 18.00 UHR VERÖFFENTLICHT WERDEN! EIN BRUCH DES EMBARGOS KÖNNTE DIE BERICHTERSTATTUNG ÜBER STUDIEN EMPFINDLICH EINSCHRÄNKEN.

Göttingen. Ähnlich wie Menschen konzentrieren sich Berberaffen im Alter auf wenige, wichtige soziale Kontakte. Das schreiben Forscher des Deutschen Primatenzentrums in Göttingen und der Universität Zürich im Fachblatt "Current Biology". Sie hatten 118 Tiere im Alter von 4 bis 29 Jahren in einem französischen Affenpark beobachtet und verschiedene Verhaltensexperimente gemacht.

Es gebe die These, dass Menschen ihr soziales Verhalten im Alter unter anderem deshalb ändern, weil sie den Tod vor Augen haben. Die Berberaffen könnten sich ihrer begrenzten Lebenszeit aber nicht bewusst sein. Man müsse davon ausgehen, dass das veränderte Verhalten von Menschen im Alter fest in der Evolution verankert sei. 

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie