Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Beluga-Prozess geht mit Plädoyers in die Endphase
Nachrichten Niedersachsen Beluga-Prozess geht mit Plädoyers in die Endphase
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 16.02.2018
Der angeklagte Ex-Chef der Reederei Beluga, Niels Stolberg. Quelle: Ingo Wagner/Archiv
Anzeige
Bremen

Angeklagt sind vor dem Landgericht Bremen der Ex-Reeder und Beluga-Chef Niels Stolberg (57) sowie drei weitere Manager des 2011 in Insolvenz gegangenen Unternehmens. Ihnen wirft die Anklage in unterschiedlicher Beteiligung Untreue, Betrug, Kreditbetrug, Bilanzfälschung vor.

Im Sommer 2017 hatte die Staatsanwaltschaft signalisiert, dass aus ihrer Sicht für Stolberg eine Haftstrafe von vier bis fünf Jahren in Frage kommt. Die Verteidigung hält dagegen höchstens eine Bewährungsstrafe für angemessen.

Ob heute auch die Verteidigung plädiert, ist noch unklar. Für die Schlussvorträge ist ein weiterer Termin im März anberaumt. Das Urteil wird voraussichtlich am 15. März verkündet.

dpa

Juso-Chef Kevin Kühnert kommt heute im Rahmen seiner No-GroKo-Kampagne nach Niedersachsen. Am Nachmittag wird der 28-Jährige in Göttingen erwartet, am Abend in Hannover.

15.02.2018

Nach der Bürgermeisterin von Flensburg und einem Berufsschullehrer aus Dithmarschen hat ein weiteres SPD-Mitglied im Kampf um den Parteivorsitz seinen Hut in den Ring geworfen: Udo Schmitz (59), Rechtsanwalt aus Stadland bei Bremerhaven, hat in einem Brief an den SPD-Vorstand am Mittwoch seine Gegenkandidatur zu Andreas Nahles angekündigt.

14.02.2018

Das Verwaltungsgericht Oldenburg hat den unmittelbar bevorstehenden Bau eines Windparks in Bakum (Kreis Vechta) gestoppt. Dort seien im Genehmigungsverfahren Belange des Artenschutzes in Gutachten deutlich zu kurz gekommen, sagte ein Gerichtssprecher am Mittwoch.

14.02.2018
Anzeige