Navigation:
Am Landgericht läuft der Prozess gegen einen 22-Jährigen.

Am Landgericht läuft der Prozess gegen einen 22-Jährigen. © O. Spata/Archiv

Kriminalität

Belgier bot Sohn für Missbrauch an: 22-Jähriger gesteht

Ein 22-Jähriger hat vor dem Landgericht Hannover die Vergewaltigung eines elf Jahre alten Jungen in Belgien gestanden, der von seinem Vater im Internet zum Missbrauch angeboten wurde.

Hannover. Über seinen Verteidiger ließ der Angeklagte zu Prozessbeginn am Mittwoch erklären, dass er sich gezielt in den pädophilen Kreis des Vaters begeben habe. Er sei mit dem Ziel, den Jungen zu missbrauchen, nach Mechelen gefahren. Vor Gericht verlesen wurde die Vernehmung des Opfers durch die belgische Polizei. Darin schildert der Elfjährige jahrelangen Missbrauch durch seinen Vater. Der 45-Jährige sitzt in Belgien in Haft, wo ihm der Prozess gemacht werden soll.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie