Navigation:
Migration

Befragungen nach Reizgas-Einsatz in Flüchtlingsunterkunft

Nach einem Streit mit sieben Verletzten in einer Flüchtlingsunterkunft in Wolfsburg befragt die Polizei Beteiligte und Zeugen. Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung am Montagabend sei noch unklar, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch.

Wolfsburg. "Da sind wir immer noch am Anfang der Ermittlungen."

Zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes waren nach Polizeiangaben gegen 22.00 Uhr wegen einer Ruhestörung mit zwei Flüchtlingen in Streit geraten. Bei Handgreiflichkeiten hätten sie dann Reizgas eingesetzt und sieben Flüchtlinge verletzt. Derzeit laufen Ermittlungsverfahren gegen zwei Flüchtlinge und einen Sicherheitsmann, sagte der Sprecher. Von wem der tätliche Angriff ausging, ist unklar. "Da steht Aussage gegen Aussage." Zunächst war gegen einen weiteren Sicherheitsmann ermittelt worden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie