Navigation:
Konjunktur

Bauverband klagt über Stau bei öffentlichen Infrastrukturausgaben

Die Bauwirtschaft in Niedersachsen und Bremen wünscht sich mehr Investitionen von der Öffentlichen Hand. Besonders beim Straßenbau seien die Unternehmen sehr unzufrieden, wie aus der am Dienstag vorgelegten Frühjahrsumfrage des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen hervorgeht.

Hannover. Demnach bewerten 55 Prozent der Befragten die Geschäftslage im Straßenbau als "negativ". Vor einem Jahr hatten das nur 25 Prozent der befragten Betriebe angegeben.

Auch im öffentlichen Hoch- (61 Prozent) und Tiefbau (rund 50 Prozent) sähen die Unternehmen ihre Geschäftslage jüngst überwiegend als miserabel an, während die Negativ-Werte vor einem Jahr nur bei einem Drittel gelegen hatten. Dabei zeigte eine aktuelle repräsentative Umfrage des Bundeswirtschaftsministeriums unter den Kommunen, dass dort ein großer Investitionsrückstand herrsche. "Während sich die Beurteilung der derzeitigen Geschäftslage durch die befragten Unternehmen in der Gesamtschau gegenüber der Frühjahrsumfrage 2014 nur leicht verändert hat, zeigt sich im Bereich des öffentlichen Baus eine problematische Entwicklung", kritisierte der Verband.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie