Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Baugewerbe will Zahl der Lehrlinge steigern
Nachrichten Niedersachsen Baugewerbe will Zahl der Lehrlinge steigern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 29.05.2018
Ein Arbeiter steuert auf einer Baustelle für Wohn- Geschäftshäuser mit einer Fernsteuerung einen Kran. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv
Hannover

Das reiche aber angesichts des demografischen Wandels und des Trends zum Studium "grundsätzlich nicht". Bundesweit müssten in den nächsten zehn Jahren 150 000 Fachkräfte im Bauhauptgewerbe wegen des Ruhestands ersetzt werden - in Niedersachsen seien es etwa 15 000. Der Verband will verstärkt an Schulen herantreten und die Schüler über Berufsbild und Karrierechancen informieren.

Am Mittwoch will Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) eine entsprechende Informationsmappe "Berufsorientierung in der Bauwirtschaft" vorstellen. Diese soll Schüler der siebten bis zehnten Klassen bei der Berufswahl unterstützen. Laut Verbandssprecherin geht es auch darum, Vorurteile abzubauen.

dpa

Bei den hochsommerlichen Temperaturen freuen sich Tausende Schüler in Niedersachsen über Hitzefrei. Alleine im Landkreis Lüneburg durften am Dienstag mehr als 2000 Schüler früher nach Hause - meist ab 11.30 Uhr, wie der Kreis am Dienstag mitteilte.

29.05.2018

Um den Versorgungsnotstand zu bekämpfen, fordert der Berufsverband für Pflegeberufe eine höhere Bezahlung und mehr Personal. "Niedersachsen nimmt bei der Vergütung in der Altenpflege einen Abstiegsplatz ein - das sollte sich dringend ändern", sagte der Vorsitzende des Berufsverbandes für Pflegeberufe Nordwest, Martin Dichter, am Dienstag bei einer Anhörung der Landtagsfraktionen von CDU und SPD.

29.05.2018

Bei boomendem Arbeitsmarkt wagen immer weniger Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit - in Niedersachsen allerdings fiel das Minus am geringsten aus. In dem Bundesland gab die Zahl der Gründer je 10 000 erwerbsfähiger Menschen im Durchschnitt der Jahre 2015 bis 2017 um 4 auf 141 nach, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten "Gründungsmonitor" der staatlichen Förderbank KfW hervorgeht.

29.05.2018