Navigation:
Hendricks schließt keinen Ort bei der Suche nach einem Atomendlager aus. 

Hendricks schließt keinen Ort bei der Suche nach einem Atomendlager aus. © L. Dubrule/Archiv

Atom

Barbara Hendricks: Endlagersuche auch in Niedersachsen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) will Niedersachsen bei der Suche nach einem Atomendlager nicht ausklammern. "Wir gehen von einer weißen Landkarte aus, keine Region ist vorherbestimmt und kein Ort ausgeschlossen", sagte Hendricks dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Hannover. Mitte des Jahres soll die Endlager-Kommission einen Vorschlag für die Kriterien vorlegen, mit denen nach einem Standort gesucht werden soll. Bis Sommer 2031 soll dann ein Standort ausgewählt worden sein. Hendricks sagte, die Inbetriebnahme des Endlagers werde wohl nicht vor 2050 erfolgen.

Mitte März wird vor dem Bundesverfassungsgericht über eine Klage der Energieversorgungsunternehmen gegen den Atomausstieg verhandelt. Hendricks sagte dazu: "Ich bin sehr zuversichtlich, dass unsere Rechtsauffassung sich durchsetzen wird."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Wie halten Sie es mit dem 96-Abstieg?
Anzeige

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie