Navigation:
Kriminalität

Babyleiche in Altkleider-Container

Nach dem Fund einer Babyleiche im Landkreis Helmstedt hofft die Polizei auf neue Hinweise. Ein Arbeiter hatte den toten Jungen vergangene Woche bei der Leerung eines Altkleider-Containers in Lehre entdeckt.

Lehre. Eine 25-köpfige Mordkommission nahm daraufhin Ermittlungen im Ortsteil Wendhausen auf, befragte Anwohner und sucht Zeugen.

Die Polizei hofft nun, über ein besonderes Handtuch weiterzukommen, in das der Junge eingewickelt war. Bei dem sichergestellten Tuch handele es sich vermutlich um das Werbegeschenk einer Firma aus Baden-Württemberg, die auch Büromöbel vertrieb. Das blaue Handtuch sei mit der Aufschrift "overtoom.de" bestickt, sagte ein Sprecher.

Der Container steht nur einige hundert Meter von einer Abfahrt der Autobahn 2 Braunschweig-Magdeburg entfernt. Die Fahnder haben an die Mutter appelliert, sich zu melden - bislang vergeblich. Die Obduktion brachte zunächst keine eindeutigen Ergebnisse zur Todesursache. Weitere Untersuchungsergebnisse stünden noch aus, hieß es am Freitag.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Alt-Kanzler Gerhard Schröder fordert lokale Firmen auf, Hannover 96 mehr Geld zu geben. Was halten Sie davon?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie