Navigation:
Kriminalität

Autokauf-Betrüger verletzen Vater und Söhne schwer

Betrüger haben einen Vater und seine beiden Söhne bei einem fingierten Autokauf in Oldenburg schwer verletzt. Der 60-Jährige aus Nordrhein-Westfalen hatte den Kauf telefonisch vereinbart und wollte den Wagen mit seinen erwachsenen Söhnen abholen.

Oldenburg. An der Tür habe ein Maskierter den einen Sohn angegriffen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Dann sprangen etwa sieben Männer aus einem Gebüsch und fielen die drei an. Mit Schlagstöcken und Reizgas attackierten sie nach Medienberichten ihre Opfer. Als Passanten aufmerksam wurden, flüchteten sie ohne das für den Autokauf verlangte Geld. Der Vater und seine Söhne kamen ins Krankenhaus.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie