Navigation:
Kriminalität

Autofahrer mischt Urinprobe mit Orangensaft

Bei einer Drogenkontrolle hat ein 27-jähriger Autofahrer seine Urinprobe mit Orangensaft gestreckt. Der Mann sei zunächst am Donnerstag in Braunschweig angehalten worden, weil er mit dem Handy telefonierte, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Braunschweig. Wegen des Verdachts auf Drogen musste er dann eine Urinprobe abgeben. Unbemerkt von den Beamten habe er es dabei geschafft, Saft in den Becher zu spucken. Die Mischung fiel auf, ein erneuter Drogentest war positiv. Der Mann gestand ein, in den vergangenen Tagen Kokain und Marihuana konsumiert zu haben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie