Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Auto fährt in Unfallstelle: Drei Schwerverletzte
Nachrichten Niedersachsen Auto fährt in Unfallstelle: Drei Schwerverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:47 14.02.2018
Bramsche

Auf der B68 war zunächst ein Auto auf ein anderes aufgefahren. "Wir gehen davon aus, dass es bei diesem Unfall keine Verletzten gab", sagte eine Polizeisprecherin in der Nacht zu Mittwoch.

Die beiden Fahrer und ein Beifahrer waren nach dem ersten Unfall aus den Autos ausgestiegen und standen an der Leitplanke. Ob davor oder dahinter, konnte die Sprecherin zunächst nicht sagen. Eine Frau blieb in einem der Autos auf der Rückbank sitzen. Dann krachte ein dritter Wagen in die Unfallstelle. Dabei wurde die Frau im Wagen eingeklemmt und schwer verletzt. Der Fahrer des dritten Wagens und einer der Männer wurden schwer, ein weiterer leicht verletzt. Die B68 war zeitweise gesperrt.

dpa

Die Zahl der Häftlingen in Niedersachsen steigt. Für die Beschäftigen in den Gefängnissen bedeutet das: Der Stress nimmt zu, die Überstunden werden von Jahr zu Jahr mehr. Und der Umgangston im Knast wird rauer.

14.02.2018

Bei den Norddeutschen Obstbautagen präsentieren von heute an rund 170 Aussteller ihre Produkte und Neuheiten rund um die Obstbau-Branche. Die Veranstalter erwarten rund 5000 Besucher in Jork im Alten Land südwestlich der Elbe.

14.02.2018

Ein 85 Jahre alter Autofahrer hat im ostfriesischen Landkreis Wittmund am Steuer einen Herzinfarkt erlitten und ist vermutlich daran gestorben. Sein Wagen kam deshalb am Dienstagabend von einer Straße in Utgast ab und fuhr in einen Graben, wie ein Polizeisprecher sagte.

13.02.2018