Navigation:
Auto

Australiens Verbraucherschützer ermitteln im VW-Skandal

In der VW-Diesel-Affäre hat Australiens Verbraucherschutz- und Wettbewerbsbehörde eine Untersuchung eingeleitet. Nach Medienberichten vom Donnerstag will die Australian Competition and Consumer Commission (ACCC) herausfinden, ob Volkswagen die Besitzer von Dieselautos über die tatsächliche Abgasmenge ihrer Fahrzeuge getäuscht oder in die Irre geführt hat.

Sydney. Schätzungen zufolge habe der deutsche Hersteller seit 2009 rund 50 000 Dieselautos in Australien verkauft, hieß es. Es sei aber noch nicht klar, ob diese Wagen mit der in die Kritik geratenen Software zur Manipulierung des Schadstoffausstoßes ausgestattet seien.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie