Navigation:
Spielkarten sind als Teil der Ausstellung "Heikles Erbe" zu sehen.

Spielkarten sind als Teil der Ausstellung "Heikles Erbe" zu sehen. © Peter Steffen

Ausstellungen

Ausstellung zeigt "Heikles Erbe" der Kolonialzeit

Eine Ausstellung im Landesmuseum Hannover zeigt ab Freitag über 300 Werke aus den ehemaligen deutschen Kolonien. "Wir wollen uns der Verantwortung stellen in Deutschland und Europa, wenn wir solche Sammlungen besitzen", sagte Kathrin Höltge, Referatsleiterin im Ministerium für Wissenschaft und Kultur, am Donnerstag.

Hannover. Die Ausstellung "Heikles Erbe. Koloniale Spuren bis in die Gegenwart" im Landesmuseum sei eine der ersten in Deutschland, die sich mit der Kolonialzeit auseinandersetze.

Zwischen den völkerkundlichen Objekten aus Afrika, Ozeanien und China befinden sich Leuchtkästen, die über Widerstand gegen die deutsche Kolonialmacht informieren. "Heute werden Probleme bei uns sichtbar, die in der Kolonialzeit entstanden sind", erklärte Projektleiter Alexis Poser. Die Direktorin des Museums, Katja Lembke, gab zu bedenken, dass die heutigen Flüchtlinge aus den ehemaligen Kolonialreichen stammen. Diese aktuellen Bezüge versucht die Ausstellung aufzugreifen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie