Navigation:
Gröning ist wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300 000 Fällen angeklagt.

Gröning ist wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300 000 Fällen angeklagt. © P. Schulze/Archiv

Prozesse

Auschwitz-Prozess geht in Schlussphase

Im Auschwitz-Prozess vor dem Landgericht Lüneburg könnte bereits im Juli ein Urteil fallen. Schon am Mittwoch kommender Woche könnten Staatsanwaltschaft, Nebenkläger-Anwälte und Verteidigung mit ihren Plädoyers beginnen, teilte eine Gerichtssprecherin am Dienstag mit.

Lüneburg. Zuvor werde der Angeklagte Oskar Gröning eine weitere Erklärung abgeben.

Ursprünglich war der Prozess bis zum 29. Juli terminiert worden. Ende Mai hatte das Gericht wegen der angegriffenen Gesundheit des 94-Jährigen allerdings zusätzliche Verhandlungstermine bis in den November angesetzt. Gröning ist wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300 000 Fällen angeklagt.

Der von Journalisten "Buchhalter von Auschwitz" genannte Gröning hat zu Beginn des Verfahrens eine moralische Mitschuld übernommen. Er hatte eingeräumt, aus dem Gepäck der Verschleppten genommenes Geld gezählt und an die SS in Berlin weitergeleitet zu haben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie