Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Astrophysikerin wird neue "Astronautin"-Kandidatin
Nachrichten Niedersachsen Astrophysikerin wird neue "Astronautin"-Kandidatin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 28.02.2018
Die Münchner Astrophysikerin Suzanna Randall. Quelle: Ingo Wagner/Archiv
München

Damit würde für die 38-Jährige ein Kindheitstraum in Erfüllung gehen, wie sie der Deutschen Presse-Agentur sagte. Bisher waren alle deutschen Astronauten männlich.

In den nächsten zwei Jahren werden Randall und die andere Kandidatin Insa Thiele-Eich für die zehntägige Mission auf der Internationalen Raumstation ISS trainieren. Im März sind Parabelflüge im französischen Bordeaux geplant. Im Dezember war die Eurofighter-Pilotin Nicola Baumann überraschend als "Astronautin" ausgestiegen. Dadurch kann Randall jetzt nachrücken.

dpa

In Hannover hat am Donnerstag eine neue Runde bei den Tarifverhandlungen für die niedersächsische Metall- und Elektroindustrie begonnen. IG Metall und Arbeitgeber beraten über eine Übernahme des Pilotabschlusses aus dem Südwesten für die rund 93 500 Beschäftigten im Bezirk Niedersachsen.

21.02.2018

Die ADAC-Pannenhelfer sind in Niedersachsen im vergangenen Jahr 312 462 Mal zu liegengebliebenen Autofahrern ausgerückt - das waren etwa 5 Prozent weniger Einsätze als 2016. Die häufigste Pannenursache war dabei mit knapp 40 Prozent wie in den Vorjahren eine schwachen Batterie, teilte der ADAC am Donnerstag in Laatzen mit.

28.02.2018

Das Landgericht Hannover verhandelt seit Donnerstag in einem Zivilverfahren über die Frage, ob personalisierte Eintrittskarten weiterverkauft werden dürfen. Solche Tickets etwa für Konzerte darf nach den Vorgaben der Veranstalter nur derjenige nutzen, dessen Name aufgedruckt ist. Die Veranstalter hoffen, damit den Schwarzmarkthandel mit Tickets eindämmen zu können.

21.02.2018