Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Artland verbietet Einsatz von Glyphosat auf Pachtland
Nachrichten Niedersachsen Artland verbietet Einsatz von Glyphosat auf Pachtland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 07.12.2017
Gelbliche Verfärbung auf einem Feld nach dem Einsatz von Glyphosat. Quelle: P. Pleul/Archiv
Quakenbrück

Betroffen sind 60 Hektar intensiv genutzter Flächen, die an 15 Landwirte verpachtet seien. Nun muss in einem weiteren Schritt geklärt werden, ob das Glyphosat-Verbot nur für neue Pachtverträge gelten, oder auch auf bestehende Verträge angewandt werden solle.

Neben den 60 Hektar Fläche, die intensiv bewirtschaftet werden, verpachtet die Gemeinde noch rund 100 Hektar, die extensiv genutzt werden. Dort sei der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ohnehin verboten, hieß es. Der Vorsitzende des Landvolk-Kreisverbandes Osnabrück und designierte Präsident des Landvolks Niedersachsen, Albert Schulte to Brinke, nannte den Antrag der Grünen "befremdlich". Glyphosat sei ein zugelassenes Pflanzenschutzmittel. "Man kann auch ohne Glyphosat arbeiten, aber es ist ein einfach und sehr sicher anwendbares Mittel, und es ist aus fachlicher Sicht sicherlich falsch, das zu verbieten."

dpa

Der Rundfunkrat von Radio Bremen hat am Donnerstag den Wirtschaftsplan für 2018 beschlossen. Nach Angaben des kleinsten ARD-Senders stehen im kommenden Jahr Erträgen von insgesamt 112,8 Millionen Euro Aufwendungen von 109,5 Millionen Euro gegenüber.

07.12.2017

Einen Radfahrer mit Marihuana im Wert von 17 000 Euro im Gepäck haben Beamte des Hauptzollamts Osnabrück an der deutsch-niederländischen Grenze erwischt. Wie der Zoll am Donnerstag mitteilte, fiel der aus Hannover stammende Radfahrer den Beamten am Mittwoch in Bad Bentheim auf, als sie ihn mit einem großen Trekkingrucksack in der Nähe des Ortsteils Gildehaus entdeckten.

07.12.2017

Bei einem Brand in einem Stallgebäude in Klosterseelte (Kreis Oldenburg) sind Hunderte Schweine getötet worden. Insgesamt hätten sich zum Zeitpunkt des Feuers am Donnerstag mindestens 700 Tiere in den Stall aufgehalten, sagte ein Polizeisprecher.

07.12.2017