Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Artenschutzzentrum nimmt viele Reptilien auf
Nachrichten Niedersachsen Artenschutzzentrum nimmt viele Reptilien auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 11.03.2018
Bärbel Rogoschik, Leiterin des NABU-Artenschutzzentrums Leiferde. Quelle: Peter Steffen
Anzeige
Leiferde

Wegen der Gefahr durch die Vogelgrippe seien jedoch zu Anfang des Jahres keine Vögel mehr aufgenommen worden, teilte der Nabu am Freitag mit.

Einen starken Zuwachs der Pflegetiere gab es bei den Reptilien. Ein Teil der mehr als 500 Reptilien stammte aus Beschlagnahmungen, etwa wenn Landschildkröten aus Tierschutzgründen eingezogen werden mussten.

Bei den allermeisten Tieren in Leiferde handelte es sich um einheimische Vögel, von den insgesamt 1381 war fast jeder zehnte ein Greifvogel. Neben 65 Turmfalken wurden 37 Eulen gepflegt, darunter auch zehn Waldkäuze. Weiterhin kamen 42 Störche in der Station unter, insgesamt sind 918 Paare in Niedersachsen bekannt. Ihr Nahrungserwerb ist teilweise problematisch, denn die Tiere fressen häufig Gummibänder aus dem Müll. "Wahrscheinlich verwechseln sie diese mit Würmern oder ähnlichem Getier", vermutet Bärbel Rogoschik, die Leiterin des Nabu-Artenschutzzentrums.

dpa

Auszubildende, die neu nach Bremen ziehen, können künftig mit einem Begrüßungsgeld von 150 Euro rechnen. Damit werde auch die Hoffnung verbunden, dass sie nach ihrer Ausbildung in Bremen blieben, begründete Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD) am Freitag den Schritt.

11.03.2018

Wohnungsbaupläne des Schlachtunternehmens Böseler Goldschmaus sorgen im 15 000-Einwohner-Ort Garrel bei Cloppenburg für Diskussionen: Die Gebäude sind nach Ansicht einiger Anwohner und Politiker zu groß und zu konzentriert in der Nähe des Unternehmens geplant.

11.03.2018

87 Reichsbürger in Niedersachsen haben nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden einen Waffenschein. Diese Zahl nannte jetzt das Innenministerium in Hannover auf Anfrage von FDP-Landtagsfraktionschef Stefan Birkner.

11.03.2018
Anzeige