Navigation:
Gesellschaft

Armutskonferenz fordert Mindestlohngesetz für Niedersachsen

Im Kampf gegen die gestiegene Armut hat die Landesarmutskonferenz ein Mindestlohngesetz für Niedersachsen gefordert. Fast 140 000 Erwerbstätige seien landesweit trotz ihrer Arbeit zusätzlich auf Hartz IV angewiesen, sagte am Mittwoch der Sprecher des Gremiums, Lars Niggemeyer.

Hannover. "Als erster Schritt muss ein Landesmindestlohngesetz her, in Bremen haben wir das." Der Mindestlohn ist eine von 20 Forderungen der Landesarmutskonferenz an die nächste niedersächsische Landesregierung. Nach Zahlen des Landesstatistikamts stieg die Armutsgefährdungsquote in Niedersachsen von 14,5 Prozent 2010 auf 15,2 Prozent im vergangenen Jahr.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie