Navigation:
Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen.

Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen. © H. Hollemann/Archiv

Unternehmen

Arbeitgeber: Weniger Eingriffe in unternehmerische Freiheit

Niedersachsens Arbeitgeber fordern von der künftigen Landesregierung weniger Eingriffe in die unternehmerische Freiheit. Die Wettbewerbsfähigkeit des Landes müsse erhalten bleiben, betonte der Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen, Volker Müller, am Mittwoch bei Vorlage der Forderungen seines Verbandes zur Landtagswahl Anfang 2018. Außerdem verlangen die Unternehmer Investitionen in den Breitbandausbau, die Verkehrsinfrastruktur und eine zügigere Stromnetz-Anbindung der Windparks an der Küste.

Hannover. Als Nebeneffekt des aktuellen Bau-Booms sei zudem eine zügigere Ausweitung neuer Abbaugebiete für Kies und Sand erforderlich. Es gehe nicht an, dass diese Rohstoffe teuer aus Nachbarländern importiert werden, während die örtlichen Vorkommen nicht genutzt werden könnten, sagte Müller. Auch Bauschutt-Deponien gebe es nicht ausreichend: Der Schutt werde zunehmend in andere Bundesländer oder Nachbarländer transportiert, weil es nicht genügend Flächen in Niedersachsen gebe.

Müller forderte außerdem einen schnelleren Schuldenabbau des Landes und eine bessere Vorbereitung der Schüler auf den digitalen Wandel. Zudem gebe es bei der Unterrichtsversorgung in Niedersachsen Luft nach oben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie