Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Arbeit bei gefühlten minus 55 Grad
Nachrichten Niedersachsen Arbeit bei gefühlten minus 55 Grad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 01.03.2018
Das Brockenplateau mit seiner Wetterstation ist hinter Fichten zu sehen. Quelle: Swen Pförtner/Archiv
Brocken

Das Thermometer auf dem Dach der Wetterstation zeigte am Donnerstag minus 19 Grad an. "Gefühlt sind es hier sogar etwa minus 55 Grad", sagte Kinkeldey. Denn über den exponiert gelegenen höchsten Berg Norddeutschlands, dessen Klima dem eines 2200 Meter hohen Alpen-Berges entspricht, brausten am Donnerstag bis zu 110 Stundenkilometer schnelle Sturmböen.

Dank Kinkeldey und seinen sechs Kollegen ist die Wetterstation an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr besetzt. Alle halbe Stunde muss der Wachhabende auf das Dach steigen, um in rund 1160 Metern Höhe die Messinstrumente abzulesen. 

dpa

In der Diskussion um einen neuen Feiertag in Niedersachsen machen sich die Grünen für den internationalen Frauentag am 8. März stark. Man unterstütze den entsprechenden Vorstoß von Landtagspräsidentin Gabriele Andretta (SPD), sagte Grünen-Fraktionschefin Anja Piel (Grüne) am Donnerstag im Landtag in Hannover.

01.03.2018

Fahnder haben kurz vor der polnischen Grenze zwei Diebe gestoppt, die mit zwei bei Hannover gestohlenen VW-Bussen unterwegs waren. Kurz nachdem die Besitzer aus Isernhagen ihre Wagen am Mittwochvormittag als gestohlen gemeldet hatten, fielen Beamten einer operativen Fahndungsgruppe von Bundespolizei und Zoll die Fahrzeuge auf einer Landstraße in Jacobsdorf bei Frankfurt/Oder auf, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

01.03.2018

Die Milchbauern können nach Einschätzung der Molkereigruppe DMK langfristig mit Preisen zwischen 30 und 40 Cent pro Liter Milch rechnen. Diese Prognose nannte am Donnerstag der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Milchkontors (DMK), Thomas Stürtz, beim Milchbauerntag des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

01.03.2018