Navigation:
Kriminalität

Anklage nach lebensgefährlichem Messerangriff

Nach dem Messerangriff auf einen Lkw-Fahrer an einer Raststätte an der A2 hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig einen 39-Jährigen wegen versuchten Totschlags angeklagt.

Braunschweig. Der Mann, der ebenfalls Lkw-Fahrer ist, soll im Juli an der Raststätte Zweidorfer Holz im Streit mit einem Küchenmesser auf seinen 30 Jahre alten Kollegen losgegangen sein und ihn lebensgefährlich verletzt haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Der Angreifer konnte von der Polizei gestoppt werden. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Bei einer Verurteilung drohen dem Mann mindestens zwei Jahre Haft.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie